Über Natalia Awenius: Ihre Biografie

  • 1971 wurde Natalia Awenius (Startseva) in Novosibirsk, Sibirien (Russland) geboren.
  • 1992 absolvierte sie ihr Studium an der Wirtschaftsfakultät der Sibirischen Universität des gemeinsamen Handelns.
  • 1992-1996 arbeitete sie als Wirtschaftsprüfer im Finanzamt.
  • 2001 absolvierte sie ihr Studium an der Kunsthochschule Novosibirsk.
  • 2004 Teilnahme an den Ausstellungen "Regional Youth Exhibition" und "Festival of Young Art", außerdem hatte sie ihre erste eigene Ausstellung im deutsch-russischen Kulturzentrum in Novosibirsk.
  • 2005 stellte Natalia Awenius ihre Werke in der Galerie "Chernoff" und in der deutschen Botschaft aus.
  • 2006 stellte sie ihre Werke in der bulgarischen Botschaft sowie in Novosibirsk State Museum aus, der Titel der Ausstellung war "Hochwasser". Sie nahm an der regionalen Ausstellung im staatlichen Kunst Museum Novosibirsk und am sibirischen Festival der deutschen Kultur teil.
  • 2007 hatte sie erneut eine persönliche Ausstellung in der deutschen Botschaft.
  • 2009 stellte sie unter dem Titel "Menschen aus der Stadt N" im Kunst Museum Tomsk aus. Eine weitere Ausstellung "Luftschifffart" veranstaltete sie in der Art-Hall Gallery in Novosibirsk.
    Im Winter des Jahres nahm sie am 8. Internationalen Weihnachts-Kunst-Festival sowie in Ausstellung "die Träume über Venedig" und in "Vektor der Grafik" mit ihren grafischen Werken im staatlichen Museum ihrer Heimatstadt teil.
  • 2010 nahm sie an der Ausstellung "Mini Print International" in der Taller Fort Galeria in Barcelona teil, ebenso nahm sie an der "Beyond the borders" Ausstellung im staatlichen Zentrum der Kunst in Novosibirsk teil und an der Show "Triennale of Graphics" im Tomsk Regional Museum.
  • 2011 stellte Natalia Awenius ihre abstrakte Kunst in "Direct Projektion" in Krasnoyarsk aus und nahm an der regionalen Ausstellung am staatlichen Zentrum der Kunst in Novosibirsk teil.
  • 2012 fand eine Gruppenausstellung "Road Map" im Zentrum der Kunst in Novosibirsk statt.
  • 2015 nahm sie an der Ausstellung "Kalligraphie und Text, als Kunstgestaltung" von der Stiftung Michel Schemiakin im staatlichen Zentrum der Kunst in Nowosibirsk teil.
  • 2017 gemeinsame Ausstellung bei der Künstlerinitiative Lampertheim (Deutschland) mit dem Künstler Antonio Breglia. In diesem Jahr noch eine gemeinsame Ausstellung "Begegnungen" mit Werner Awenius in Mannheim in Galerie Artec N1.

Ihre Bilder befinden sich im Tomsk regionalen Kunstmuseum, im staatlichen Heimatmuseum in Novosibirsk und in privaten Sammlungen in Deutschland und Russland.

Natalia Awenius